Wie wählt man Wein aus?

Viele Weinliebhaber kaufen ihren Wein beim Fachhändler und andere besuchen einen Winzer oder bestellen ihn online.

Diese Genießer sind sehr ambitioniert und fortgeschritten.

Ein großes Weinangebot bieten auch Discounter. In der heutigen Zeit stammt jede zweite Flasche Wein aus dem Discounter und jede dritte direkt aus dem Supermarkt.

Zu den weiteren Quellen, die von vielen Weintrinkern genutzt werden, gehören Tankstellen, Drogerien, Kaufhäuser oder sogar Gartencenter.

Eine gute Möglichkeit, einen außergewöhnlichen Wein zu kaufen, ist der Besuch bei einem Feinkostgeschäft oder Weindepot.

Eine sehr große Auswahl finden Sie natürlich im Internt, hier fällt es dann jedoch schwer die Beste Flasche auszuwählen. 

Ratgeber – das sollten Sie bei der Wein auswahl beachten

Welche Angaben helfen bei der Auswahl?

Auf dem Etikett eines Weins müssen einige Angaben vorhanden sein. Hierbei handelt es sich um die abgefüllte Menge, den Alkoholgehalt, die Qualitätsstufe, der Winzer bzw. Erzeuger, das Herkunftsland und der Abfüller.

Nicht jeder Winzer verfügt über eine eigene Abfüllanlage oder verarbeitet die Trauben selbst.

Ein wichtiger Hinweis ist natürlich auch, ob ein Wein trocken oder lieblich ist.

Zusätzlich sollte beim Kauf immer ein Blick auf das Alter des Weins geworfen werden. Der Jahrgang eines Weins zeigt immer auf, in welchem Jahr die Trauben gewachsen sind, die für die Herstellung des Weins verwendet wurden.

Tipp: Ist auf der Weinflasche kein Jahrgang vermerkt, stammen die Trauben aus unterschiedlichen Jahrgängen.

Die Angabe, ob ein Rot- oder Weißwein trocken oder lieblich ist, ist eine freiwillige Angabe. Viele günstige süße Weine werden vom Hersteller als lieblich bezeichnet.

Ein wichtiger Hinweis ist der Alkoholgehalt. Wenn der Gehalt unter 10% liegt, handelt es sich um einen süßen Wein. Ab 11,5% gelten Weine als trocken.

Auf was muss beim online Kauf von Wein besonders geachtet werden?

Wenn Sie einen Wein online kaufen möchten, sollten Sie nicht nur primär auf den Preis gucken.

Bei einem Wein, der unter 4 Euro kostet sollten Sie sich die Frage stellen, wie ein Winzer zu diesem Preis einen anständigen Wein herstellen soll.

Achten Sie beim Kauf auf besondere Auszeichnungen, die auf der Flasche oder in der Produktbeschreibung zu finden sind. Diese sagen immer aus, dass Fachleute diesen Wein bereits getestet und für gut befunden haben.

Überlegen Sie vor dem Kauf, ob Sie lieber einen Landwein, Qualitätswein oder Prädikatswein möchten.

Bei einem Landwein ist die Herkunft genau festgelegt, da er immer der jeweiligen Landweinregion zugeordnet werden kann. Somit können Sie gezielt einen Wein aus Hessen, Nordrhein-Westfalen oder Rheinland-Pfalz wählen.

Bei einem Qualitätswein müssen einige strenge Kriterien eingehalten werden. Der Rot- oder Weißwein muss aus Rebsorten hergestellt worden sein, die aus der Region stammen und muss auch in diesem Weinbaugebiet produziert werden.

Ein Qualitätswein wird vor dem Verkauf immer im Labor analysiert und einer strengen Prüfung unterzogen.

Prädikatsweine wurden früher als Qualitätswein mit Prädikat (QmP) bezeichnet. Weine dieser Güteklasse müssen ein bestimmtes Mindestmostgewicht nachweisen. Umso später und reifer die Ernte war, desto mehr Zucker ist in den Trauben enthalten.

Prädikatsweine werden in folgende Stufen unterteilt:

  • Kabinett
  • Spätlese
  • Auslese
  • Beerenauslese
  • Trockenbeerenauslese
  • Eiswein

Kann man Wein online auf Rechnung kaufen?

Einige Weinhändler bieten einen Kauf auf Rechnung an.

Wenn Sie eine gute Bonität haben, ist somit ein späteres Zahlen Ihrer Weinlieferung möglich.

Ansonsten können Sie Ihren Lieblingswein auch oft per Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paypal oder Vorkasse zahlen.

Ist Wein online günstiger als im Geschäft?

Wenn Sie einen Wein online kaufen können Sie vorab einen Preisvergleich durchführen.

Das ist in einem Fachgeschäft vor Ort nicht möglich.

In einem Fachgeschäft ist zwar die Auswahl an Weinen ebenfalls sehr umfangreich, aber alle Preise sind festgelegt.

Mit einem Preisvergleich können Sie dagegen beim Wein online kaufen einiges an Geld sparen. Oftmals können Sie einen guten Preis erzielen, wenn Sie gleich mehrere Flaschen einer Weinsorte im Angebot kaufen.

Somit haben Sie durch den kleinen Vorrat gleichzeitig den Vorteil, dass Sie Ihren Gästen immer einen Wein anbieten können, wenn diese plötzlich unangemeldet vor der Tür stehen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wein Einkauf im Internet

Einen Wein online kaufen bietet viele Vorteile!

Wer einen Wein online kaufen möchte, hat die große Auswahl. Neben deutschen Weinen sind auch viele europäische Weine häufig günstig zu erwerben.

Auch bei den Rot- oder Weißweinen aus Italien, Frankreich oder Spanien können Sie sicher sein, dass diese dem EU-Recht unterliegen.

Somit ist die Angabe des Alkoholgehalts, die Qualitätsstufe und Menge verpflichtend.

Verfügt ein Wein über ein edles Etikett, sagt das noch lange nichts über den Geschmack oder die Qualität des Weins aus. Viel wichtiger sind bereits vorhandene Kundenmeinungen oder Gütezeichen.

Für welchen Anlass ist der Wein gedacht?

Für einen gemütlichen Abend oder ein festliches Essen sind trockene Rotweine die beste Wahl. Ist dagegen ein lockeres Beisammensein auf der Terrasse geplant, passt ein Rosé wesentlich besser.

Eines der wichtigsten Kaufkriterien ist natürlich auch Ihr eigener Geschmack.

Sie wollen sich inspierieren lassen? Dann empfehlen wir Ihnen das digitale Verbrauchermagazin für Spirituosen und Getränke auf www.beste-flasche.de

Wissenswertes zur Weinlagerung 

Bei der Weinlagerung ist eine konstante Temperatur wichtig, die im Bereich zwischen 12 und 18 Grad Celsius liegt.

Die optimale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 50 und 80 Prozent. Außerdem sollten Weine im Dunkeln gelagert werden.

Das Lagern der Weine verändert die Aromen. Je hochwertiger der Wein ist, desto länger kann er gelagert werden.

Wie lange ein Wein gelagert werden kann, hängt vom Alkoholgehalt, vom Zuckergehalt, vom Tanningehalt, vom Säuregehalt, vom Sulfite sowie von der Rebsorte ab.

Einfache und trockene Weine können zwei bis drei Jahre gelagert werden, trockene Premiumweine halten 5 bis 10 Jahre.

Hochwertige Rotweine können Jahrzehnte lang aufbewahrt werden.

Liebliche Spät- sowie Auslesen können bis zu 10 Jahre gelagert werden.

Edelsüße Weine oder Eisweine können über 20 Jahre aufbewahrt werden

Kategorien:Ratgeber

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.