Wer kennt es nicht: man kommt nach einem langen, anstrengenden Tag nach Hause und möchte sich mit einen schönen Glas Wein zum Abendessen belohnen und einfach abschalten und die Ruhe genießen.

Ärgerlich ist nur, wenn man sein Lieblingsgetränk entkorkt hat und bereits beim ersten Schluck merkt, dass der Wein leider noch weit davon entfernt ist, seinen idealen Reifegrad erreicht zu haben.

Nicht jeder hat schließlich einen Gewölbekeller zu Hause und die Möglichkeit, sich diesen zum Weinkeller umzubauen, sodass nicht auf den perfekten Weingenuss verzichtet werden muss.

Wenn Ihnen dieses Szenario nur allzu bekannt vorkommt, dann ist ein Weinklimaschrank genau das Richtige für Sie.

Weinklimaschrank – Infos, Tipps, Kaufempfehlung und mehr

Zugegeben ist der Weinklimaschrank etwas für Liebhaber, denn nicht jeder Weintrinker hat es auf eine längere Lagerung abgesehen. Doch wer sich gerne mit den edlen Tropfen hat und sich für deren Entwicklung interessiert, für den ist der Weinklimaschrank genau das richtige.

Auch Restaurants mit einer umfangreichen Weinkarte können von einem Weinklimaschrank profitieren, denn ganz besonders exklusive Tropfen können sie darin besser und länger aufbewahren.

Für den Hobby-Weintrinker und auch dem Geniesser-Gourmets. Für den privaten Gebrauch reicht in der Regel ein Weinklimaschrank der Standard-Klasse. Im Gegensatz zu einem Weinklimaschrank der Spitzenklasse kann es hierbei zu minimalen Vibrationen und geringen Temperaturschwankungen kommen.

Weinklimaschrank Test: Empfehlung der Redaktion

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Weinklimaschrank kaufen

Was ist ein Weinklimaschrank?

Gut Ding will Weile haben – dies gilt auch für Weine.

Das ist für Sie als Weinliebhaber sicherlich nichts Neues. Doch ist es immer schwierig, guten Wein zu Hause so zu lagern, dass der Reifungsprozess ideal unterstützt wird. Glücklicherweise gehört dieses Problem mit der Anschaffung eines Weinklimaschrankes der Vergangenheit an.

Ein Weinklimaschrank ermöglicht Ihnen nicht nur die stilvolle Aufbewahrung Ihres Lieblingsgetränkes, sondern unterstützt zudem den Reifevorgang des Weines während der Lagerung durch technische Raffinessen, die den Eigenschaften eines Weinkellers nachempfunden sind.

Welche Vor und Nachteile hat ein Weinklimaschrank?

Ein Weinklimaschrank macht es Ihnen möglich, Ihren Wein, auch ohne das Vorhandensein eines Weinkellers, optimal zu lagern und den Reifeprozess zu unterstützen.

Weinklimaschränke gibt es in verschiedenen Ausführung, aber egal wie groß oder klein, sie sind ein echter Hingucker für Sie und Ihre Gäste.

Da der Weinklimaschrank den Reifeprozess Ihrer Weine durch eine gleichbleibende Temperierung unterstützt, müssen Sie sich bei der Anschaffung darüber im Klaren sein, dass dieser Strombetrieben ist und die Nutzung weitere Kosten mit sich bringt.

Der Stromverbrauch eines solchen Schrankes ist gleichzusetzten mit dem eines Kühlschrankes.

Wo ist der Unterschied zwischen Weinklimaschrank und Weinkühlschrank?

Ein Weinklimaschrank ist kein Weinkühlschrank.

Während ein Weinkühlschrank, oder auch Weintemperierschrank, dazu da ist, Ihre Weinflaschen auf Trinktemperatur zu temperieren, ist die Aufgabe eines Weinklimaschrankes, die Reifung Ihrer Weines zu unterstützen.

Es ist nicht nur die konstant gehaltene Temperatur und der Einsatz von einem Aktivkohlefilter, durch welchen ein Weinklimaschrank der optimale Aufbewahrungsort für Ihre Weinflaschen ist. Auch die Frischluftzufuhr sowie die Tatsache, dass Flaschen, die in einem Weinklimaschrank gelagert werden, vor vibrationsartigen Bewegungen geschützt sind, machen diesen Schrank zu dem perfekten Ort, um Ihre heiß geliebten Weinflaschen jahrelang aufzubewahren.

Während ein Weinklimaschrank meist nur auf eine Temperatur eingestellt werden kann, besitzt ein Weintemperierschrank meist mehrere Temperaturzonen.

Diese verschiedenen Temperaturzonen dienen dazu, dass Sie sowohl Weißweine als auch Rot- oder Roséweine so lagern können, dass diese sofort beim Entnehmen perfekt temperiert genossen werden können.

Das Ziel eines Weinkühlschrankes ist einzig und allein die Temperierung Ihrer Weine auf die perfekte Trinktemperatur, nicht aber die der optimalen Lagerung und Reifung über Jahre hinweg.

Entscheidung: Welche Reisedokumententasche gibt es für Herren und welches ist die richtige Sie?

Welche Weinklimaschränke sind beliebt?

Weine sind sehr anspruchsvoll in Ihrer Lagerung, daher sind Weinklimaschränke besonders zwecks jahrelanger Lagerung beliebt.

So viele verschiedene Weine es gibt, so viele verschiedene Ausführungen von Weinklimaschränken gibt es.

Meistens ist es ja so, dass man als Weinliebhaber direkt mehrere verschiedene Flaschen Wein besitzt, die einer besonderen Lagerung bedürfen. Je nachdem wie viel Platz Sie zur Verfügung haben und wieviel Flaschen Wein Sie lagern möchten, gibt es Weinklimaschränke mit einem Fassungsvermögen für 12 Flaschen oder auch 24 Flaschen.

Besonders beliebt sind Weinklimaschränke mit Humidor und spezieller Befeuchtung.

Ein anderes Highlight sind Weinklimaschränke mit 2 Temperaturzonen.

Was kostet ein Weinklimaschrank?

Weinklimaschränke gibt es für jedes Budget, die Preise der Schränke richten sich nach Größe und Fassungsvermögen.

Günstigere Preisklimaschränke erhalten Sie bereits ab circa 200 Euro.

Je nach persönlichen Vorstellung und Wünschen ist aber preislich gesehen nach oben hin viel Luft, denn immerhin geht es hierbei um die perfekte Lagerung Ihrer Lieblingsweine.

Die teuersten Weinklimaschränke mit dem größten Fassungsvermögen beginnen bei etwa 1500 Euro.

Hierbei handelt es sich aber eher schon um Gastrobedarfsartikel.

Die Preisklasse mit dem größten Angebot liegt zwischen 500 und 1000 Euro.

Bei dem Kauf eines Weinklimaschrankes muss man sich ganz genau überlegen, welches Voraussetzungen ein Weinklimaschrank erfüllen soll und wie viel man bereit ist, dafür zu bezahlen.

Reisedokumententaschen aus Leder sind zuverlässige Begleiter für regelmäßige und lange Reisen.

Wo kann man einen Weinklimaschrank kaufen?

Einen Weinklimaschrank erhält man entweder im Gastronomie-Fachhandel oder im Küchenfachgeschäft. Zahlreiche Markenhersteller von Küchen haben mittlerweile einen Weinklimaschrank im Sortiment.

Wer mit dem Gedanken spielt, einen Weinklimaschrank anzuschaffen, der sollte die Hersteller vergleichen und die verschiedenen Ausstattungen im Auge haben. Die Weinklimaschränke brauchen eine besondere Isolierung und alle beschriebenen Kriterien.

Die Preisunterschiede beziehen sich dann auf die verschiedensten Ausstattungsmerkmale. Aber auch ein günstiger Weinklimaschrank erfüllt seinen Zweck und beschert dem Weintrinker gut temperierte Weine, die dann einen absoluten Genuss versprechen. Es muss also nicht immer unbedingt der teuerste Weinklimaschrank angeschafft werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Klimaschränke für Weine

Ruhig, dunkel, kühl und mit einer hohen und stabilen Luftfeuchtigkeit – das sind die besten Bedingungen, unter denen sich edle Tropfen am wohlsten fühlen. Wenn Sie noch ein altes Kellergewölbe besitzen haben Sie, was die Lagerung von Weinen betrifft, absolut Glück gehabt. Für alle anderen erzeugen Weinklimaschränke die gleichen Bedingungen, die in einem Weinkeller herrschen.Die Weinklimaschränke sind vibrationsfrei und absolut lautlos sind.

Dieser edle Weinklimaschrank ist der ideale Aufbewahrungsort für die kleine Weinauswahl zu Hause in der Stadtwohnung, im Ferienhaus oder dem eigenen Apartment. Nicht nur das Fassungsvermögen von 25 Flaschen, sondern auch der stylische Edelstahlrahmen, die digital einstellbare Temperaturanzeige und die abschließbare Glastür vereinen dieses Gerät zu einem Allrounder für zu Hause.

Die Begriffe Weinkühlschrank, Weintemperierschrank, Weinlagerschrank und Weinklimaschrank werden zumindest vom Laien oft verwendet und man meint auch oft das Gleiche. Es gibt aber durchaus entscheidende Unterschiede. In einem Weintemperierschrank bzw. Weinkühlschrank wird vor allem Wein zur Verkostung in der näheren Zukunft gelagert. Wie sein Name schon vermuten lässt, soll er den Wein vor allem bei der idealen Trinktemperatur parat halten.

Ein Weinlagerschrank bzw. Weinklimaschrank hingegen sollte einen Wein wirklich über Jahre bei wirklich hervorragenden Bedingungen lagern können und sind damit die technische Alternative zu einem “Weinkeller”. Dazu gehören dann zum Beispiel eine konstante hohe Luftqualität und Frischluftzufuhr, Aktivkohlefilter und das Vermeiden von Vibrationen.

Der Weinkeller für zuhause

Sicher ist ein Weinkeller der optimale Ort für die Reifung und Lagerung von hochwertigen und wertvollen Weinen. Ein Weinklimaschrank ist jedoch eine prima Alternative, um seine edlen Tropfen stilecht zu präsentieren. Die meisten Weinklimaschränke verbrauchen ähnlich viel Strom wie ein normaler Kühlschrank. Weinklimaschränke sind Weinkellern nachempfunden. Viele Flaschen der gleichen Sorte können mithilfe eines Weinklimaschrankes auf Trinktemperatur gehalten werden.

Weinklimaschränke sind keine Mehrzonenschränke, der gesamte Schrank wird durchgehend gleich temperiert. Ein Temperaturgefälle von oben nach unten ist nicht gegeben. Weinklimaschränke sind in der Lage, Weinflaschen über einen langen Zeitraum hinweg, gleichbleibende Bedingungen zur Reife zu geben. Die Größe der Schränke kann dem Bedarf angepasst werden. Es gibt relativ kleine, aber auch große Schränke, die bis zu 600 Flaschen Platz bieten.

Viele Weinklimaschränke sind mehr als eine einfache Lagermöglichkeit für edle Tropfen. Begehbare Schränke besitzen mehrere „Klimazonen“, die jederzeit die Verfügbarkeit eines optimal temperierten Weines gewährleisten. Die unterschiedlichen Temperaturzonen im Weinklimaschrank sind durch Glaswände voneinander getrennt und besitzen eine separate Temperatursteuerung. Die Lagerung von Weiß- und Rotweinen, Champagner wie auch Schaumweinen in einem einzigen Raumbereich wird durch die unterschiedlichen Kühlzonen möglich.

Die richtige Trinktemperatur findet man zumeist in keinem Weinkeller. Ein Weinkeller bietet sich daher an, die Weinvorräte zu lagern, damit sie sich gut halten, aber nicht auf die Trinktemperatur vorzubereiten. Für diesen Fall sollte immer ein Weintemperierschrank gut bestückt sein, demnach sollte ein Weinklimaschrank immer mit dem gefüllt sein, das in der nächsten Zeit getrunken werden soll und der andere Wein lagert dunkel und kühl im Weinkeller.

Weinklimaschränke sind für alle Weinliebhaber geeignet, die viel Wein zu lagern haben. Im Gegensatz zum Weinkühlschrank sind diese sehr groß und darum auch meistens in der Gastronomie zu finden. Für den Privatgebrauch sind die Weinklimaschränke aber durchaus auch geeignet. Hier passt allerhand hinein und edle Tropfen, die noch nachreifen müssen, sind in einem Weinklimaschrank sehr gut gelagert. Nicht jeder hat einen hauseigenen Weinkeller und ein Weinklimaschrank ist eine gute Alternative. Hier können Weine bis zur endgültigen Reife unbedenklich lagern. Die Lagertemperaturen von Wein sind ja unterschiedlich. Rotwein braucht eine Temperatur von 14 bis 15 Grad und Weißwein 10 bis 12 Grad. Temperaturschwankungen mögen Weine nicht so gern und an den Weinklimaschränken kann die gewünschte Temperatur ganz einfach reguliert werden. Quelle

Viele Hotels und Restaurantbetriebe verfügen über einen eigenen Weinkeller, der zur Aufbewahrung der Weine dient. Abgesehen von der Tatsache, dass in dem Kellergewölbe aufgrund der fehlenden Idealtemperaturen für sämtliche Weißwein-, Rotwein- und Champagnersorten selten verschiedene Weine gemeinsam aufbewahrt werden können, hat diese Art der Lagerung weitere und wichtige Nachteil: Die Gäste können den Wein nicht sehen.

Mit der Investition in einen Weinklimaschrank schaffen Sie für Ihre Gäste einen visuellen Anreiz , sich mit dem Genuss eines erlesenen Tropfens auseinanderzusetzen.

Was Sie über Weinklimaschränke wissen sollten

Wenn Sie zu Weinliebhabern zählen, ist ein Weinklimaschrank genau das Richtige für Sie. In einem Weinklimaschrank haben Sie die Möglichkeit, Ihre liebevoll ausgewählten Flaschen optimal zu Lagern, sodass diese ihren runden Geschmack entfalten können. Weinklimaschränke versprechen nicht nur eine optimale Lagerung ihrer Lieblingsflaschen, sondern können mitunter auch ein echter Hingucker sein. Dadurch, dass es so viele verschiedene Ausführungen von Weinklimaschränken gibt, ist es Ihnen möglich auch mit wenig Stauraum Ihre Weine profimäßig einzulagern.

Spätestens dann, wenn Sie vor Ihren Gästen als guter Gastgeber eine von Ihren geliebten Flaschen aus Ihrem eigenen Weinklimaschrank herausholen, diese entkorken und gemeinsam mit einem Gläschen anstoßen, werden Sie sich über Ihre Entscheidung für den Kauf eines Weinklimaschrankes freuen. Was gibt es schöneres für einen echten, anspruchsvollen Weinliebhaber?

Letzte Aktualisierung am 5.12.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kategorien:Magazin

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.